Sparkasse Markgräflerland, Hauptstr. 279, Weil am Rhein, 23.04.2015 19:00 Uhr

Der neue gesetzliche Mindestlohn

Mit diesem brandaktuellen Thema eröffnet die WWT Weil am Rhein Wirtschaft & Tourismus GmbH am 23. April 2015 um 19:00 Uhr die diesjährige Vortragsreihe „Info Kompakt“. 

Mit Inkrafttreten des Mindestlohngesetzes (MiLoG) zum 01.01.2015 haben alle Arbeitnehmer/ -innen Anspruch auf einen Mindestlohn von 8,50 €/Stunde. Wie aus den Medien der letzten Tage zu entnehmen ist, besteht bei vielen Unternehmen Skepsis und Verärgerung, vor allem aber Unsicherheit über die neue Rechtslage. 

Welche Regelungen beinhaltet das Mindestlohngesetz im Einzelnen? Wie wird der gesetzliche Mindestlohn überhaupt berechnet? Wie werden in Zukunft beispielsweise Praktikanten entlohnt? Wie sind Sonderprämien, Urlaubs- oder Weihnachtsgelder zu berücksichtigen? Wie verhält es sich mit der Dokumentationspflicht und dem daraus entstehenden deutlichen Mehraufwand in der Verwaltungsarbeit eines Unternehmens. Was geschieht, wenn ein Unternehmen dieser Nachweispflicht nicht nachkommt? 

Dies sind nur einige der spannenden Fragen, zu denen Bernd Andresen, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht von der Kanzlei Seidler & Kollegen in Weil am Rhein an diesem Vortragsabend referieren wird. Dabei wird er aufzeigen, dass das Mindestlohngesetz auch für Unternehmen von Bedeutung ist, die weit mehr zahlen als 8,50 €/Stunde. Die Teilnehmer erhalten praktische Tipps, wo Risiken lauern und wie sie sicher beherrscht werden können. 

Die Veranstaltung beginnt wie gewohnt um 19 Uhr in der Hauptstelle der Sparkasse Markgräflerland in Weil am Rhein, Hauptstraße 279. Im Anschluss gibt es einen kleinen Apéro, bei dem der Referent für persönliche Fragen zur Verfügung steht. Anmeldungen nehmen die WWT (a.hoffmann@w-wt.de, Tel. 07621-422 36 32) sowie die beteiligte Kanzlei Seidler & Kollegen (ulrike.smit@sjslex.com, Tel. 07621- 422 35 30) entgegen. Die Teilnehmergebühr in Höhe von 20,00 Euro kommt wie immer in voller Höhe der Bürgerstiftung Weil am Rhein zugute.