Sparkasse Markgräflerland, Weil am Rhein, 13.03.2013 19:00 Uhr

WWT Veranstaltungsreihe „Info Kompakt“ zum Thema Erbschafts- und Schenkungssteuerrecht

Das Erbschafts- und Schenkungssteuerrecht auf dem Prüfstand des Bundesverfassungsgerichts
Der Bundesfinanzhof hält das seit dem 01.01.2009 geltende Erbschaftssteuergesetz insgesamt für verfassungswidrig und hat daher die Frage dem Bundesvefassungsgericht  zur Entscheidung vorgelegt. Das Vertrauen der Steuerpflichtigen in die Fortgeltung des derzeit geltenden ErbStG ist wohlgeschützt. Es könnte aber durchaus nach der Bundestagswahl 2013 zu einer Änderung und damit sicherlich  zu einer Verschlechterung  der Rechtslage kommen. Es werden diverse steuerliche Optimierungsvorschläge vorgestellt in der verbleibenden Zeit. (Referent: Roland Wetzel Dipl.-Finanzwirt, Steuerberater und Geschäftsführer der I.N.T. Treuhand GmbH, Weil am Rhein)

Rechtliche Aspekte bei der Unternehmensnachfolge (Referent. Rechtsanwalt Dr. Klaus Krebs)
Der Unternehmer sollte dafür sorgen, dass die Fortführung des Unternehmens sowohl im Falle seines kurzfristigen Ausfalls als auch im vorzeitigen Todesfall gewährleistet ist. Der sogenannte Notfallkoffer und das Unternehmertestament sind hierfür die geeigeneten Instrumente. Sie sind für den Notfall gedacht, der jederzeit eintreten kann, und ersetzen nicht die zum richtigen Zeitpunkt eingeleitete und im besten Fall lebzeitig durchzuführende Unternehmensnachfolge. Wenn sie fehlen, kann dies in der Notfallsituation für das Unternehmen allerdings existenzbedrohend sein. (Referent: Dr. Klaus Krebs, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht, Seidler & Kollegen, Weil am Rhein)

Für Anmeldungen wenden Sie sich bitte auch gerne an unsere Kanzleimanagerin Frau Ulrike Schramek

Für Rückfragen schreiben Sie uns >